TEIL 1 Bio vs. Konventionell

 

Der passionierte Winzermeister (Sebastian Angerer), der 2018 zum Jungwinzer des Jahres nominiert wurde, stellt den Familienbetrieb seit 2 Jahren auf biologische Bewirtschaftung um. Da er voller Begeisterung mitten im Geschehen steckt, haben wir den sympathischen Kamptaler kräftig ausgepresst und auch auf seinem Weingut besucht.

Uns hat besonders berührt, dass im konventionellen Weinbau Mittel zur Schädlingsbekämpfung bzw. Düngung eingesetzt werden, die alle Schmetterlingsarten bedrohen, das Ökosystem aus dem Gleichgewicht bringen und die Böden auslaugen. Somit hat die großflächige Bewirtschaftung von landwirtschaftlich genutzten Flächen einen erheblichen Einfluss auf unsere Natur.

 

Du erfährst: